Kerstin Wagler 12. Juli 2015 09:21
Wir durften gestern Abend ganz großes Theater erleben. Vielen Dank! Mein Mann und ich hatten uns vor fünf Jahren den Roman "Alte Liebe" gegenseitig vorgelesen. Er als Harry und ich als Lore. Gestern Abend im Theaterkeller wurde diese Zeit wieder sehr lebendig für uns. "Weißt du was das Schöne am gemeinsamen Altwerden ist?" "Nein, sag es mir." "Die drei Worte: Weißt du noch. Die hab ich nur mit dir."

Die Altenburger :-) 25. Mai 2015 10:46
Nun waren wir gestern zum dritten Mal bei Euch und man muss echt aufpassen, dass man nicht süchtig wird ;-). Es ist einfach geniales Theater, was Ihr beiden auf die Bühne bringt. So schön, dass wir nun sogar Silvester angereist kommen und sicher vorher auch noch ein-, zweimal :-). Danke und Euch einen wundervollen Sommer!

Constanze Petz 10. Mai 2015 19:56
Wir haben heute mal wieder einen Gang zurück geschalten, sind nicht aus dem Rahmen gefallen, haben uns völlig freiwillig Aug in Aug der Dynamik eines Fahrradhändlers hingegeben und viel viel mehr erlebt als heiße Luft. Dabei ist uns an so mancher Stelle ein Licht aufgegangen ... es ist gar nicht so schwer, ein glücklicher Mensch zu werden. PS: Frauen sind wirklich komplizierter konstruiert als ein Fahrrad ;-) Danke für dieses Erlebnis. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch!

Manuela und Sando 22. März 2015 11:29
Ein ganz liebes Hallo ins Schloßtheater :-) waren am 14.3.2015 das erste Mal bei euch. Wir sind schon eine ganze Weile in den Theatern in verschiedenen Städten unterwegs; in Berlin und Dresden haben wir ähnliche Vorstellungen besucht. Eure schauspielerische Leistung war für uns beeindruckend und spektakulär. Das persönliche Verhältnis zum Publikum und das gesamte Theaterkonzept sind etwas ganz Besonderes. Aus Spaß habe ich am Ende gesagt: "Das habe(n) ich / wir schon weitaus schlechter gesehen". NEIN - Das haben wir noch nie besser gesehen! Haben seit langem nicht mehr so gelacht und uns im Theaterstück ab und zu endeckt. Danke! Uns habt Ihr demnächst wieder aufgeladen, wir kommen wieder. Liebe Grüße Manuela und Sando

Annett & Matthias 15. März 2015 09:48
Es war unser erster Besuch im Schlosstheater und ein wunderbarer Abend. Wir haben viel gelacht und waren beeindruckt vom hohen Niveau und der tollen Atmospäre. Danke !

Constanze Petz 09. März 2015 08:19
"Die Wunderübung" ... gesehen UND gehört. Der Theaterbesuch bei euch war erneut ein Erlebnis, das nach Wiederholung schreit. Danke für den unterhaltsamen Abend. Bei und mit euch fällt es so leicht, Freunde für euer Thaeter zu infizieren. Viele Grüße aus Chemnitz von Constanze Petz und Steffen Eidam.

Sibylle + Ralph 08. März 2015 21:16
Falls wir mal zu einem Paartherapeuten müssen sollten, dann sind wir auf seine Frage nach einem schönen, gemeinsamen Erlebnis nun nicht mehr unvorbereitet: der gestrige Theaterabend "Die Wunderübung" wird uns bestimmt einfallen! Vielen Dank nochmal für die tolle Vorstellung und auch das ganze Drum und Dran... Eure Dresdner

Gudrun Feindor 06. März 2015 15:38
Wir haben am 28.02.2015 die "Wunderübung" erlebt. Die aus dem Leben gegriffene Thematik wird von euch spannend und unterhaltsam dargestellt. Es ist kaum in Worte zu fassen,wie es euch gelungen ist, dieses Stück auf die Bühne zu zaubern. Für uns und unsere Bekannten aus Chemnitz war es ein toller Abend. Familie Oehme/Feindor und Familie Brehm

Mario Holländer 04. März 2015 19:01
Waren am letzten Wochenende in der Wunderübung! Ein phantastischer Abend mit feinstem Humor, Tiefe und einer genialen schauspielerischen Leistung der drei Schauspieler. Ein karges Bühnenbild lenkt nicht von den Darstellern ab, sondern unterstützt das klare Spiel. Wer guten Humor mag sollte auf jeden Fall in dieses Theater gehen und das ist kein Witz!!!

Morgenstern 02. März 2015 19:01
Wir durften bei der Premiere " Die Wunderübung" dabei sein und wurden - wie immer - nicht nur nicht enttäuscht, sondern waren begeistert. Ein tolles Stück liebevoll bis ins kleinste Detail inszeniert. Nach so vielen guten Stücken ist euch auch diesmal wieder ein absoluter Volltreffer gelungen. Wir hatten einen schönen Abend, an dem wir viel gelacht haben! Macht bitte weiter so, wir kommen gern wieder! Eli und Frank Morgenstern

Hannelore M. & Winfried K. 02. März 2015 15:18
Herzlichen Dank für die amüsante Premierenveranstaltung am Freitag. Sie haben uns mit der Komödie "Die Wunderübung" einen schönen Abend bereitet. So sehr gelacht haben wir selten im Theater. Wie immer war alles perfekt

Bernd Stemmler 28. Februar 2015 16:22
Wer glaubte, eine Steigerung von sehr gut gibt es im Schlosstheater nicht, der wurde gestern eines Besseren belehrt. Gelacht über fast zwei Stunden, Beifall auf offener Szene! Es war lebensnah, einzigartig, wie diesmal erstmals Sie, Er und ein Therapeut das Publikum begeisterten. Die unglaubliche „Wunderübung“ verraten wir nicht. Das muss man erlebt haben! Danke für den wunderschönen Abend. Die Stemmlers und Metzners.

Die Übernachbarn 28. Februar 2015 13:35
Hallo und guten Tag, das war gestern Abend wieder ein sehr auserlesenes Stück, das Ihr großartig gespielt habt. Nicht zu Unrecht hat man Euch die deutsche Erstaufführung angeboten. Herzlichen Glückwunsch. Wir waren sehr überrascht so ein lustiges Schauspiel zu erleben, hatten uns etwas Ernsteres unter diesem Titel vorgestellt. Überraschung gelungen. Liebe Grüße von den Peters.

Familie Felfe 28. Februar 2015 10:02
Liebes Schlosstheater-Team, die gestrige "Wunderübung" ließ uns wieder einmal wundern, wie Sie das reale Leben humorvoll aber auch nachdenklich darstellen können. Wir haben viel gelacht und nachgedacht, deshalb ==> WEITER SO! Familie F11e

Jana Neubert 02. Januar 2015 12:14
Liebes Schlosstheater-Team, an den Weihnachtsfeiertagen musste ich oft schmunzeln und an das wundervolle und nachhaltige Stück "Oooh du fröhliche..." denken. Es war wie immer ein Theaterstück auf höchstem Niveau; nachdenkliche Szenen, Situationen, die jeder schon einmal erlebt hat, tiefsinnige Dialoge... Danke! Der Umbau ist prima gelungen, die weinroten Bezüge sind sehr schick! Ich wünsche Euch für das Neue Jahr Glück, Gesundheit und Zufriedenheit und freue mich schon auf tolle Abende im Schlosstheater im Jahr 2015! Liebe Grüße Jana Neubert, Hohenstein-Ernstthal

Die Übernachbarn 01. Januar 2015 13:30
Hallo am ersten Tag des neuen Jahres, mit einem passenden Stück aus eurem großen Repertoire habt Ihr uns eine nette Einstimmung für unsere kleine Silvesterfeier gegeben. Danke. Wir wünschen Euch ein paar Tage verdiente Ruhe und Entspannung sowie genügend Zeit zum Aufladen der Akkus. Bis bald, Eure Familie Peter.

Die Übernachbarn 08. Dezember 2014 12:09
Guten Tag, das neue Weihnachtssück war wieder einmal eine Klasse für sich. Tiefsinnige und fröhliche Texte verpackt in einem ungewöhnlichen aber netten Rahmen. Herzlichst Familie Peter.

Bernd Stemmler 01. Dezember 2014 11:45
Oooh du fröhliche..., eine humorvolle und tiefsinnige Einstimmung auf Weihnachten. Für alle, die auch die vielen Wahrheiten rund um das Fest vertragen. Für alle, die die Menschen, die sich an diesen Tagen näher kommen wollen oder auch müssen, ertragen oder verstehen. Es war ein bemerkenswertes Spiel in Szenen, welches durch die Kunst der beiden Schauspieler zu einem kurzweiligen Ganzen, einem unvergesslichen Abend wurde. Oooh du fröhliche... muss man vor oder auch nach Weihnachten unbedingt gesehen haben. Danke sagen die Stemmlers und Metzners.

Die Übernachbarn 15. September 2014 08:17
Guten Morgen, mit der Lesung bei Kerzenschein am Freitag Abend haben Sie uns einen Lichtblick in diesen Nebeltagen beschert. Es waren wie immer informative und gemütliche Stunden im neuen hübschen Ambiente. Familie Peter.

Hannelore Merten & Winfried Kempf 07. September 2014 10:39
Wir waren am Freitag nun schon zum 3. Mal in ihrem kleinen Theater und wie immer total begeistert von Ihrem Spiel. Auch die Neugestaltung des Zuschauerraumes ist Ihnen sehr gut gelungen. Wir freuen und jetzt schon auf "Das Geheimnis des Fahrradhändlers" im Oktober. Ich habe gleich nochmal 2 Karten für Freunde nachbestellt, die wir neugierig gemacht haben.

Emil Sebner 23. Juli 2014 07:34
Liebes Schlosstheater, vor kurzem gelang es mir endlich einmal wieder einen Abend in einem Theater zu verbringen, genauer gesagt in ihrem Theater. Ich sah ihr Stück "Nachbarn" und bin nachhaltig begeistert! Vor allem die Sorgfalt, mit der die kleinen und großen Eigenheiten der Charaktere gespielt wurden sorgte bei mir (und auch beim restlichen Publikum) für helle Freude. Auch habe ich seit meinem Besuch bei "Nachbarn" ein erhöhtes Interesse an Fussabstreichern. Vielen Dank für diesen schönen Abend, ich werde ihn meinen Nachbarn empfehlen!!

Bettina und Gerd Krieg 31. Mai 2014 20:00
Gerade aus dem Schlosstheater zurückgekehrt sind wir wieder ganz erfüllt von dem schönen Abend - wir haben vom "Geheimnis des Fahrradhändlers" erfahren, einer wunderbaren Geschichte gelauscht und große Theaterkunst erlebt! Vielen Dank und bis bald! Bettina und Gerd aus Chemnitz

Die Übernachbarn 14. April 2014 09:00
Hallo und guten Morgen, großes Lob wieder für die neue Inszenierung "Die Nachbarn". Trotz vieler Komik ein Stück mit einem sehr nachdenklichem Thema. Uns hat es sehr gut gefallen. Weiter so. Ihre Familie Peter.

Sylvia & Holger Weiß 23. März 2014 16:05
Wir möchten uns noch mal ganz herzlich bedanken, für die gelungene Vorstellung gestern (Die Nachbarn). Es war wiedermal ein Meisterstück der Mimik, Komik und Dramatik. Schauspieler die so ausdrucksvoll das gesprochene Wort durch Mimik und Gestik umsetzen können findet man nicht so oft. Interessant war auch das „Kippen“ des Stücks vom anfänglich heiteren zum bitteren Ernst. Die Botschaft des Stücks ging uns sehr nach und führt uns doch alle zu dem Punkt, wo wir selber versagen in unserem eigene Umfeld. Sie haben uns einen lustigen witzigen nachdenklichen Abend bereitet. Echt Klasse! Vielen Dank! Sylvia und Holger Weiß, sowie unser ganzer Anhang, der mit war.

Helga & Dietmar Bohn 26. Februar 2014 09:51
„Alle sieben Wellen“ gesehen am 07.Februar 2014 Sehr, sehr berührend – Ein ganz besonderes Stück und zum Glück wird alles gut. Die Kleinkunstbühne mit dem besonderen Flair. Vielen Dank Helga & Dietmar Bohn (Wir sind übrigens Fan´s seit der Gründung 2007)

Annett Wasner und Steffen Kunz 09. Februar 2014 12:50
Hallo Für uns ist es immer etwas besonderes ein Stück von Euch zu sehen. " Alle sieben Wellen ", finde ich ist ein richtig kleines Meisterstück und wieder tolal gelungen. Vielen herzlichen Dank, für den schönen Abend. Aber was ich auch sehr schön finde , wenn das man im Anschluss noch etwas ein Glas Wein trinken kann und sich dabei unterhalten, das ist nicht überall so, das ist auch etwas besonderes. Ein sozusagen schöner Ausglang. Ich wünsche Euch das die Ideen nie ausgehen und immer ein zufriedenes treues Publikum. Wir kommen gern wieder. Herzlicht Annett

Albrecht und Franziska 09. Februar 2014 10:35
Wir haben nicht nur an den Eintrag gedacht, sondern ihn auch niedergeschrieben. ;-) Zur gestrigen Aufführung "Alle sieben Wellen" waren wir und haben: A) Es ungenossen wieder aus unserem Oberstübchen gelöscht. B) Es genossen und dann wieder gelöscht. C) Es genossen und aufbewahrt. C! (frei nach Glattauer) Es war wirklich ein beeindruckendes Mienen- und Schauspiel, welches mich dem Theater wieder (oder erstmalig) nahe gebracht hat. Vielen Dank!

Dr. Hempel, Christine 29. November 2013 18:00
Hallo liebe Akteure, wir haben den Besuch in Euerem "Weihnachtsbrettl" eine alten Dame zum 85. Geburtstag geschenkt und sie ist gestern hochzufrieden, ja ich möchte sagen, glücklich mit uns in den Fasskeller zum Abendessen gestiegen und hat auf der Heimfahrt immer noch von Euch geschwärmt. Wir hoffen, dass Ihr auch weiterhin vielen Fruede bereiten könnt! Mit besten Grüßen und Wünschen für die weitere Arbeit C. Hempel

Die Übernachbarn 05. November 2013 08:18
Hallo, zum letzten Mal als Bonnie und Clyde haben Sie noch einmal ALLES gegeben. Einfach toll. Unsere Gäste waren begeistert, vor allem von dem absolut gekonnten Mienenspiel. Wir wünschen viel Erfolg für das nächste neue Stück. Einen schöne Zeit wünscht Familie Peter.

Die Übernachbarn 02. November 2013 10:30
Guten Morgen, die gestrige Lesung hat uns noch lange beschäftigt. Schön, wenn man auf diese Art Autoren kennen lernt, die man sonst wahrscheinlich nie gelesen hätte. Herzlichen Dank sagen die Peters.

Bettina und Gerd 06. Oktober 2013 20:07
Ihr lieben, guten Schlossgeister, was habt Ihr da wieder für ein Stück in den Keller Eures schönen Theaters gezaubert! Die "Alte Liebe" habt Ihr mit Eurer großartigen Schauspielkunst auf eine ganz besondere Weise belebt! Wie schön, dass es sie gibt - sie war in jeder Szene und überall im Keller zu spüren! - und dass es Euch gibt, die Ihr uns immer wieder so wundervolle Abende schenkt! DANKE!

Ulrich & Brigitte Pfeifer 29. September 2013 16:23
Wieder ein neues Stück und wieder ein tolles Erlebnis, Silke Röder und Andreas Unglaub spielen zu sehen und zu hören. So Einiges kam uns bekannt vor und hat uns zum Nachdenken angeregt. Schade nur, dass Elke Heidenreich und Bernd Schröder, die diese schöne Geschichte geschrieben haben, ihre Beziehung selbst nicht retten konnten.

Sibylle und Ralph 20. September 2013 06:57
Noch Tage und Wochen nach der Premiere von "Alte Liebe" zaubert uns die Erinnerung an diesen schönen Theaterabend ein Lächeln ins Gesicht. Ihr habt uns mit Eurer Kunst Lore und Harry so liebenswert und authentisch nahe gebracht, dass wir mit ihnen lachen und weinen konnten, genießen durften und leiden mußten und seitdem ab und an die beiden im alltäglichen Miteinander wiedererkennen. War eine fantastische Vorstellung, vielen Dank Eure Dresdner

Sigrun und Bernd Stemmler 15. September 2013 09:42
Es ist schon bemerkenswert, 20 Inszenierungen in 6 Jahren und jede einzelne ein besonderes Erlebnis. Wir glaubten, da ist keine Steigerung mehr möglich, falsch! "Alte Liebe" übertraf alle Erwartungen. Humorvoll, lebensnah, geistreich, kurzweilig und emotional ergreifend, über 2 Stunden eine große Leistung der beiden Künstler Frau Röder und Herr Unglaub. Das muss man einfach gesehen haben! Bis zum nächsten Mal, Sigrun und Bernd Stemmler

Familie Oehme 09. September 2013 14:01
Hallo liebe Anna Silke Röder und lieber Andreas Unglaub, wir durften am Freitag, d.6.9.2013 die Premiere Ihres neuen Stücks "Alte Liebe" erleben. Es ist Ihnen wunderbar gelungen, Probleme des Alltagslebens sehr emotional darzustellen und sicher auch zum Nachdenken anzuregen. In mancher Situation erkennt man sich selbst wieder. Wir freuen uns schon auf die Lesung im November. Gudrun Feindor und Wilfried Oehme

Die Übernachbarn 08. September 2013 15:33
Hallo liebes Mimenpaar, es war ein sehr nachdenklich stimmendes Stück, das Sie uns gestern Abend, schauspielerisch gekonnt wie immer, geboten haben. Wir kannten das Buch bereits, was uns die Dialoge aus einer ganz anderen Sicht verfolgen ließ. Wir sind schon ganz gespannt auf die Lesung im November. Danke sagt Familie Peter.

Joachim Weigel 07. September 2013 04:54
Ich war gestern Abend zur Premiere des Schauspiels "Alte Liebe" und bin noch tief beeindruckt davon. Die literarische Vorlage von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder mit ihren teils humorvoll derben, teils melancholisch traurigen Dialogen wurde so lebensecht, wie selbst erlebt, in Szene gesetzt. Für mich hervorragend! Danke für das emotionale Erlebnis.

Birgit und Claus-Dieter Teßmann 06. September 2013 21:35
Hallo, liebe Frau Röder, Hallo, lieber Herr Unglaub Vielen Dank für die Premiere vom heutigen Abend. Mit dem Stück "Alte Liebe" haben Sie Ihr Programm um ein sehr begeisterndes und nachdenkliches Stück erweitert. Wir besuchen Sie seit dem Jahr 2011 und kennen jede Ihrer Aufführungen. Mit der heutigen Premiere, mit Ihrer Kunst die Dualität zwischen Freude und Leid darzustellen ist Ihnen eine anspruchsvolle Aufführung gelungen. Sie sind zwei bewundernswerte, begabte Schauspieler und wir danken Ihnen, dass Sie neue Wege in den Aufführungen gehen. Für Ihre weitere Arbeit wünschen wir Ihnen viel Glück und Erfolg. Bis zum Wiedersehen grüßen Sie Birgit und Claus-Dieter Teßmann

Constanze und Steffen 05. Juni 2013 10:30
Nordwind und Wellen – Seelensalbe vom Feinsten! Danke Euch Beiden für die schönen Abende! Noch ein Hinweis für alle, die sich nicht entschließen können, das Schloßtheater zu besuchen: Geht gleich oder geht nie! Denn geht Ihr erst später werdet Ihr euch wahnsinnig ärgern, nicht schon eher gegangen zu sein!

Christina und Kerstin 29. April 2013 um 11:25 Uhr
Liebe Emmi, lieber Leo,
danke für die zauberhafte Umsetzung dieser Glattauer-Geschichte. Konnten uns nicht vorstellen, wie das Buch auf die Bühne kommt. Es war klasse! Hut ab vor eurer Gabe, euch diese unverwechselbar gestochenen Dialoge zu merken. Man darf ja auch keinen Satz verändern, sonst ist er nicht mehr Glattauer. Wir wollen unbedingt noch den ersten Teil sehen.
Bis bald. Christina und Kerstin

Conny Bittermann 29. April 2013 um 09:52 Uhr
Hallo Zusammen,
eine Freundin hatte sich zum Geburtstag gewünscht mit uns zu Ihrer Veranstaltung zu gehen. Natürlich haben wir alle zusammen "gut gegen Nordwind" als auch "alle sieben Wellen" gelesen. Wir waren begeistert und gespannt zugleich, wie Sie dieses Stück wohl umsetzen werden. Es war einfach köstlich und man wurde mitgerissen von dieser herrlichen Liebesgeschichte von Emmi und Leo....
Nochmals vielen Dank auch für die Flasche Sekt .... aus dem Versteck.

Liebe Grüße von den Mädels aus Chemnitz

Erika und Matthias 28. April 2013 um 07:27 Uhr
Vielen Dank für das tolle Theater-Erlebnis. Wir waren sehr gespannt auf die Umsetzung von Daniel Glattauers "Gut gegen Nordwind". Schon die Hörbuchversion gelesen von Andrea Sawatzki und Christian Berkel musste man am Stück anhören. Diese Spannung kam am Samstag 1:1 beim Publikum an. Der Wechsel in der Darstellung ist traumhaft gelöst, man spürt das Knistern zwischen den Leo und Emmi. Eine einzigartige Liebesgeschichte in einer fabelhaften Darstellung. Anna Silke Röder und Andreas Unglaub sind Leo und Emmi. Ich freue mich auf "Alle sieben Wellen" und kann nur jedem empfehlen sich bei einer Vorstellung im Schlosstheater verzaubern zu lassen! Erika und Matthias F.

Steffen und Constanze 27. April 2013 um 07:04 Uhr
Danke an Emmi und Leo für den kurzweiligen Abend. Wir haben wieder ein paar Falten mehr - aber Lachen ist bekanntlich gesund. Und da unsere Tastatur Buchstaben hat, gibt''''s diese Zeilen und keine Blumen. Wir freuen uns auf "Alle sieben Wellen".

Sibylle und Ralph 25. März 2013 um 21:04 Uhr
Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Premiere von "Alle sieben Wellen". Den beiden Darstellern ist es auf beeindruckende Weise gelungen, die Unentschlossenheit und Widersprüchlichkeit der Liebenden so in Szene zu setzen, dass wir alle berührt und betroffen waren, alle hoffend und am Ende neu verliebt. Vielen Dank für den schönen Abend.
Eure Dresdner

Familie Oehme 23. März 2013 um 10:51 Uhr
Die Premiere "Alle sieben Wellen" war wieder eine gelungene und vergnügliche Veranstaltung. Nun wissen wir endlich wie die Beziehung zwischen Emmi und Leo endete.
Gudrun Feindor und Wilfried Oehme (Feuerwehr)
23.03.2013

Michael und Tina  04. März 2013 um 13:15 Uhr
Hallo,
wir waren zusammen das erste Mal bei euch und es hat uns auf Anhieb gefallen, schönes Stück und nette Gastgeber :)
Beim nächsten Besuch werden wir versuchen ein paar Freunde mitzubringen, damit sich in Zukunft vielleicht noch mehr junge Leute für Theater interessieren und euch besuchen kommen.
Bis dahin
Michael und Tina

Steffen und Constanze 02. März 2013 um 10:13 Uhr
Hallo Ihr,

vielen Dank für die wunderbare Vorstellung gestern Abend. "Zu dir oder zu mir" ist einfach sehenswert. Wir haben herrlich gelacht und werden euch auch dieses Mal weiterempfehlen ... und zwar an unsere Freunde. Unsere Feinde müssen nicht wissen, wie schön euer kleines Theater ist ;-)).
Die nächste Vorstellung bei euch ist schon gebongt.
Bis dahin alles Gute und viele Grüße von Steffen und Constanze.

Meinrad Teicher 27. Februar 2013 um 17:28 Uhr
Es war eine super gelungene Veranstaltung als wir dem Stück "Zwei wie Bonnie und Clyde" beiwohnen durften. Extra aus Niedersachsen angereist konnten wir gut 2 Stunden uns köstlich amüsieren. Das tolle Paar verstand es, seine Gäste auf die Gaunerreise mitzunehmen, sie zu überraschen und sie auf phantastische Weise zum Lachen zu bringen. Auch in der Pause wurde den Gästen eine Herzlichkeit entgegengebracht, was man leider heutzutage nur noch selten erfährt. Für den schönen Nachmittag sagen wir von ganzem Herzen den Darstellern Danke! Es ist eine Reise wert, sich in dieses schöne Kellertheater zu begeben.

Petra und Jörg 21. Januar 2013 um 17:44 Uhr
"Früher war die Zukunft auch besser" vom 20.1.2013:
Bloß gut, dass wir Euch nach über fünf Jahren (Respekt!) entdeckt haben! Im urigen, voll besetzten Schlosskeller erlebten wir eine extrem kurzweilige, von Lachsalven begleitete Vorstellung. Ihr harmoniert brilliant, die Gags sitzen, so dass wir über den "skurrilen Herrn Valentin" erst den Kopf schüttelten ob seiner Naivität - und dann vor Lachen losbrüllten. Immer, wenn man denkt, das könne man nicht mehr überzeichnen, wird es noch schräger, aberwitziger oder chaotischer. Ein herrlicher Abend! Wir empfehlen es jedem Typ Theaterfreund, den es geben mag - und kommen gern wieder! Möge man Euch noch viele Jahre auf Augustusburg erleben dürfen...

Volker Reichenbach 15. November 2012 um 17:18 Uhr
"Gut gegen Nordwind" - Zusatzvorstellung am 11.11.
Vielen herzlichen Dank für diese "Überstunden"!! Als ein Dasbuchgelesenhabender war ich begeistert von Eurer Umsetzung auf der Bühne und musste gleich die eine oder andere Stelle nochmal nachlesen, weil mir die Konzentration auf die Geschichte neue Blickwinkel eröffnet hat - an die hatte ich noch gar nicht gedacht.Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung! Viele Grüße

Claudia Möbius 04. November 2012 um 07:27 Uhr
Auch gestern haben wir wieder einen wunderschönen Abend im Schlosstheater verbracht. Vielen Dank!!!
Wir freuen uns schon auf die nächste Vorstellung.
Fam. Möbius

Ulrich & Brigitte Pfeifer 22. Oktober 2012 um 16:00 Uhr
So lange haben wir uns schon vorgenommen, uns ins Gästebuch des Schloß-theaters Augustusburg einzutragen...
Es ist immer wieder eine große Freude für uns, die Wandlungsfähigkeit und den Ideenreichtum von Silke Röder & Andres Unglaub zu erleben. Obwohl wir alle zurzeit laufenden Stücke gesehen haben, werden wir uns demnächst unsere jeweiligen Lieblingsstücke ein zweites Mal ansehen.
Ein besonderer Höhepunkt war die Geburtstagsparty anläßlich des 5-jährigen Bestehens des Theaters. Wenn diese auch noch mit einem Minitänzchen endet, was will man mehr ;-)

Die Übernachbarn 09. September 2012 um 16:52 Uhr
Guten Abend liebe Kunnersdorfer,

"Gut gegen Nordwind" - ein Stück in einer ganz neuen Art, aber sehr gut aufgeführt. Was so aus einem Schreibfehler in einer E-Mail entsehen kann! Eine wunderbare virtuelle Beziehung. Allerdings ohne Happy End. Das sollte sich der Zuschauer sicher selbst zusammenreimen.
Wir müssen das heute noch einmal los werden:
Sie sind eine echte Bereicherung für die Kultur in unserem Städtchen. Weiter so. Wir freuen uns auf die nächste Lesung.

Herzlichst Familie Peter.

Bernd Stemmler 09. September 2012 um 12:34 Uhr
Wieder eine Premiere! Es war schon etwas Ungewohntes und dennoch in der heutigen medialen Zeit eine fast normale E-Mai-Kommunikation.Die Inszenierung des Romanes von Glattauer „Gut gegen Nordwind“ ist eine phantastische Ergänzung zu den bisherigen Theaterstücken. Man hat sich ein glückliches Ende gewünscht, egal, warten wir geduldig auf die Fortsetzung! Danke für den spannenden Abend, die Stemmlers.

Bernd Stemmler 20. August 2012 um 13:17 Uhr
Ein Gewinn für das Schloss, die Stadt und die Menschen!
Längst sind sie weit über den Ort Augustusburg hinaus bekannt, die bereits 5 Jahre im Schlosstheater wirkenden Schauspieler Anna Silke Röder und Andreas Unglaub. Die zweimalige Geburtstagsfeier am 04.08. und am 17.08.12 war ein bleibendes Erlebnis. Alle 16 bisher präsentierten Theaterstücke wurden mit kurzen Ausschnitten noch einmal in Szene gesetzt. Die überaus großzügige Umrahmung der Veranstaltung durch diese beiden Künstler ergänzte das außergewöhnliche Damen- Salon- Trio „Klatschmohn“ aus Thüringen unter anderem mit Ragtime, Jazz und Swing auf eine ganz besondere Art.
Vielen Dank und bitte viele Jahre weiter so! Das wünschen sich Bernd Stemmler und Frau. (Wir haben uns erlaubt, diesen Dank in den Augustusburger Stadtanzeiger zu setzen.)

Die Übernachbarn 06. August 2012 um 17:55 Uhr
Hallo und danke,
war DAS eine Geburtstagsfeier!
Die Geburtstagskinder überraschten und beschenkten ihre Gäste. Da kommt man doch gern. Das Programm bot für jeden etwas. Die schönsten Ausschnitte aus den 16 Theaterstücken ließen alle diese noch einmal aufleben. Einfach herrlich.
Weiter so die nächsten fünf Jahre.

Herzlichst Familie Peter.

Gudrun Feindor u. Wilfried Oehme 06. August 2012 um 17:29 Uhr
Das Geburtstageprogramm anläßlich 5 Jahre Schloßtheater Augustusburg war ein sehr gelungener Abend, die 3 Damen vom
Trio "Klatschmohn" waren mit ihren Darbietungen das Tüpfelchen auf dem "i".
Vielen Dank für diesen wunderschönen Abend !
06.08.2012
Familie Oehme

Annett Wasner und Steffen Kunz 20. Mai 2012 um 13:44 Uhr
Sehr geehrte Frau Röder und Herr Unglaub,

Wir möchten uns noch mal bei Ihnen bedanken, das es doch noch mit Karten geklappt hat.
Es war wieder ein sehr schönes Stück und auf alle Fälle einen Besuch wert.
Wir freuen uns schon aufs nächste mal.
Wir wünschen Ihnen immer zahlreiche, zufriedene und begeisterte Besucher.
Herzlichst
Annett Wasner und Steffen Kunz

Sibylle und Ralph 09. April 2012 um 12:53 Uhr
Zu Dir oder zu mir? - vorher erst ins Schlosstheater Augustusburg!
Das Thema Nummer 1 in seinen verschiedenen Nuancen von zwei Meistern der Schauspielkunst auf die Bühne gebracht:
Komplimente und Komplikationen, Gier und Romantik, Phantasien und Ernüchterung, Erwartungen und Zweifel, Lust und Frust, Leidenschaft und Zurückhaltung...
Vielen Dank für diesen spannenden und anregenden Abend,
Eure Fans aus Dresden

Die Übernachbarn 07. April 2012 um 12:03 Uhr
Hallo an diesem hässlichen Ostersonnabend,

wie schön war es da doch gestern Abend im Fasskeller.
Vielen Dank für das Ausgraben längst vergessener Kindheitserinnerungen. Ihr habt damit genau ins Schwarze getroffen. Weiter so.

Frohe Ostern wünscht Familie Peter.

Fam.Wilfried Oehme07. April 2012 um 10:02 Uhr
Die Lesung am gestrigen Abend
war wieder eine gelungene Sache - kurzum ein echtes Highlight bei diesem trüben
Osterwetter.

Gudrun Feindor und Wilfried
Oehme

Monika Meyer und Dirk Gampe 07. April 2012 um 09:38 Uhr
Gestern,06.04.2012 waren wir das erste Mal im Schloßtheater und sind von der Begrüßung, vom Ambiente und von Eurer Lesung total begeistert.Wir haben gespürt, jede einzelne Geschichte liebt Ihr! Bildhaft kam die Erinnerung
zurück und alle Lachmuskeln waren in Bewegung.
Danke für diesen wunderbaren Abend! Wir kommen wieder.
Monika und Dirk aus Zwickau

Die Übernachbarn 26. März 2012 um 17:44 Uhr
Hallo liebe Kunnersdorfer Mimen,

Zu mir oder zu dir…

…es war wieder ein amüsanter Abend. Das alte Thema *** und Liebe in gekonnten Pointen und herrlicher Mimik auseinander gesetzt. Vielen Dank für das Strapazieren der Lachmuskeln. Weiter so. Wir freuen uns als nächstes auf die Lesung bei Kerzenschein.

Ihre Peters und Nachbarn.

Bernd Stemmler 26. März 2012 um 15:00 Uhr
„Zu dir oder zu mir?“ >> Eine komödiantische Meisterleistung dargeboten von zwei immer wieder sehenswerten Künstlern. Herzhaftes Lachen über fast zwei Stunden, nicht nur wir, auch unsere Freunde aus Flöha und Stollberg waren begeistert. Die
vielen Gäste im Fasskeller spendeten überschwänglichen Beifall.

Ina und Frank 26. März 2012 um 13:09 Uhr
Vielen Dank für den wunderbaren Abend am 23.03.12. Wir konnten uns von einer bisher unbekannten Theaterkultur auf Schönste erfreuen. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen und freuen uns jetzt schon auf den 04.08. wo wir Eure Gäste sein dürfen.

Bernd Stemmler 11. März 2012 um 10:51 Uhr
Wir, die Stemmler''''s, ihre Verwandten und Freunde, beginnen ab sofort all die ausnahmslos sehenswerten Theaterstücke ein zweites Mal anzuschauen. Gestern waren es "Kleine Eheverbrechen" und morgen.... Beim erneuten Besuch erlebt man viele Dialoge der köstlichen Stücke noch bewußter. Dazu kommen in diesem Jahr noch zwei Premieren!
Wir sind froh, das Schlosstheater mit diesen zwei tollen Künstlern in Augustusburg zu haben!

Steffen Eidam 16. Februar 2012 um 14:55 Uhr
„Love Letters“ zum Valentinstag
Theater zum Denken, zum Schmunzeln, zum Wohlfühlen!
Ihr seid ein Geheimtipp zum Weiterempfehlen!
Danke für den schönen Abend!

V.+ P. Mai 09. Februar 2012 um 20:19 Uhr
Dreht sich bei uns das Peremedl, denken wir zurück ans "Weihnachtsbrettl".
Witz und Schalk - also feinster Humor. 2 Stunden kamen uns wie 2 Minuten vor.
Mit gezerrten Lachmuskeln u.dem Programm 2012 fielen wir zu Haus ins Bettl.


Martin Steinert 25 Dezember 2011 21:46
Danke für den großartigen Abend in diesem wunderbaren Ambiente. Wir werden noch lange davon zehren und kommen mit Sicherheit wieder.
Ute, Martin und die Jungs

Jana Neubert und Dir 18 Dezember 2011 21:31
Euer "Weihnachtsbrett`l" war eine wundervolle Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest! Vielen herzlichen Dank für einen humorvollen, heiteren und auch nachdenklichen vierten Adventsabend. Auf dem Weg nach Hause fiel mir dazu nachfolgendes Gedicht von einem unbekannten Autor ein:
"Ich wünsche mir in diesem Jahr mal Weihnacht’ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin, kein Schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ mir eine stille Nacht, frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr `ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist`s her, da war so wenig so viel mehr."
In diesem Sinne wünschen wir euch ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr, für 2012 Gesundheit und viele neue Ideen für interessante Abende im Schlosstheater.
Liebe Grüße aus Hohenstein-Ernstthal

Peggy 04 Dezember 2011 17:04
Hallo, wir waren jetzt schon zum 2. Mal bei euch und werden wieder kommen. Es war wirklich super und wir werden euch gern anderen empfehlen und auch eure Gutscheine nutzen! Noch eine schöne Adventszeit und geruhsame Feiertage! :o)

Bernd Stemmler 28 November 2011 17:34
Das "Weihnachtsbrettl" ist eine gelungene Einstimmung auf die schöne Weihnachtszeit. Besinnlichkeit gepaart mit feinster Komik, gekonnt in Spielszenen gesetzt - einfach toll, muss man gesehen haben!!
Ihre Stemmlers und die Verwandten.


Die Übernachbarn 28 November 2011 10:21
Guten Morgen,

es war gestern Abend DIE passende Einstimmung auf die vor uns liegende Advents- und Weihnachtszeit. Die Texte und Sketche von ernst besinnlich bis heiter lustig waren bestens geeignet uns niveauvoll zu unterhalten. Herzlichen Dank dafür.

Liebe Grüße von den Peters.

Constanze Arnold 09 Oktober 2011 15:45
Es war ein sehr guter Abend in ihrem tollen Theater ,in einer ganz eigenen anregenden Atmosphäre.Eine wunderbare Bereicherung der Kunstszene.
Love Letters - ein Stück was in unsere Zeit paßt - mit Leidenschaft, Können und Hingabe an uns , die wir ganz nah dabei sein durften, zum Nachdenken weitergegeben. DANKE !
Ich werde sicher wiederkommen.

Joachim Weigel 02 Oktober 2011 16:05
Kleines Theater ganz groß!
"Kleine Eheverbrechen" am 01.10.2011 war wieder eine meisterliche Aufführung.
Die geistreichen Dialoge in fast ununterbrochener Folge zusammen mit hoher Darstellungskunst, und das alles in einer Wohlfühlatmosphäre, fand ich insgesamt einfach SUPER. Danke für den spannenden und schönen Samstagabend.

Die Übernachbarn 25 September 2011 18:08
Sehr viele Wahrheiten stecken in Ihrem neuen Stück "Kleine Eheverbrechen". Gut verpackt, offensichtlich, witzig und gekonnt wie immer rübergebracht. Ein Stück, das zum Nachdenken anregt. Danke für den vergnüglichen Abend. Wir freuen uns schon auf die nächste Vorstellung.

Pionteks aus Nossen 11 September 2011 11:06
Hallo,
da sind wir doch wirklich froh, dass wir dieses Theater und dieses Stück rausgesucht haben. Wir haben eine wunderbare Vorstellung erlebt, so dicht dran am Geschehen auf der Bühne, das hat schon was. Dazu die Freundlichkeit und Unkompliziertheit der Akteure - Danke für den schönen Abend!

Roland Leonhardt 09 September 2011 15:30
"Es kam einmal ein Mann zu einer Frau", und es blieb kein "Geheimnis des Fahrradhändlers", so dass wir es letztlich auch erfuhren. Bleiben Sie glücklich, so kreativ wie bisher uind noch viele Jahre eine unverzichtbare Bereicherung unseres persönlichen Kulturprogrammes. Ihre treuen Besucher Gisela & Roland Leonhardt aus Chemnitz.

Bernd Stemmler 04 September 2011 15:53
Danke für die gelungene Premiere des Schauspiels "Kleine Eheverbrechen". In Szene gesetzt von zwei Ausnahmekünstlern, war die gespielte Dramatik und Komik für uns etwas Besonderes. Nach fünfzehn Ehejahren wurden Ernst und Humor des Alltags glaubhaft dargeboten.

Bernd Stemmler 13 August 2011 18:32
Die "Gartenbuhlschaft" erlebten wir am 12.08.11 im Schloß und Park Lichtenwalde. Es war ein großartiger Abend für uns, mit Musik und Konversation in das 17. Jahrhundert entführt zu werden. Bewundernswert, womit sich Gräfin und Herzog in dieser Zeit die lieben langen Tage beschäftigten. Der Schloßpark mit seinen Freitreppen, Wasserspielen, Blumen und Pavillons gab dem gekonnten Schauspiel von Frau Röder und Herrn Unglaub das richtige Ambiente. Vielen Dank von meiner Frau und von mir.

Heike 31 Juli 2011 13:20
Den guten Wünschen zu Ihrer Hochzeit kann ich mich natürlich nur anschließen! Da haben die love letters also gefruchtet und es ist ein Mann zu einer Frau gekommen! Und die Zukunft wird für die beiden bestimmt noch viel besser als früher, schließlich werden sie ja zusammen halten wie Bonnie und Clyde, und Eheverbrechen wird es ganz bestimmt nicht geben! Alles Gute und viele Grüße sowie noch viele gute Ideen für neue Stücke! Heike

Fam.Liebers/ Röhrsdo 13 Juni 2011 17:49
Der " Karl-Valentin-Abend" am 12.06.2011 war perfektes Theater und ein gelungener Abend. Herzlichen Dank den Akteuren Silke Röder und Andreas Unglaub. Diese beiden haben den feinsinnigen Humor von Karl Valentin perfekt dargestellt. Wir sind ab sofort Stammgäste und wünschen den Schauspielern weiterhin viel Erfolg.
Danke-danke-danke !!


Demmler F. 18 März 2011 15:01
Premiere "Biergeschichten"
Es war wieder ein unterhaltsamer und zum nach-denken anregender Abend - Unvergessen bleiben die spritzigen Anmerkungen.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

F. und H. Demmler

Die "Übernachbarn" 14 März 2011 10:14
"Schön, dass es Euch gibt"
Dieser Satz wird sehr oft und bei vielen Gelegenheiten strapaziert. Aber wir empfinden das tatsächlich so.
Es war wieder ein amüsanter Premierenabend. In Witz und Charm verpackt wurde beim Bier über die Macken des Systems und der Menschen diskutiert.
Danke, weiter so, wir freuen uns auf die nächste Premiere.

Gudrun Feindor und W 14 März 2011 10:04
Mit der Premiere "Biergeschichten" erlebten wir
wieder einen amüsanten Theaterabend. Sie haben es verstanden,auch das aktuelle Zeitgeschehen anzutippen und zum Nachdenken anzuregen.
Gudrun F. und Wilfried Oe.

Bernd Stemmler 12 März 2011 16:17
Premiere "Biergeschichten": Herr Keiner und Herr Niemand werden durch die Deutsche Bahn ausgebremst! Am Biertisch philosophieren sie komödiantisch gekonnt über Gott und die Welt. Eine eigene, wie immer gelungene Inszenierung von Frau Röder und Herrn Unglaub. Jede Begegnung mit ihnen ist ein Erlebnis.

Bernd Stemmler 21 Februar 2011 14:07
Zwei Schauspieler gehen neue Wege, eine Lesung bei Kerzenschein! Die Auswahl aus Romanen, Gedichten und Briefen ließ uns ausspannen von der lauten, informationsgeladenen Zeit. Am 06.Mai sind wir wieder dabei.

Jana Neubert 19 Februar 2011 11:01
Ein gelungener Abend bei Kerzenschein! Eure gestrige 1. Lesung hat uns von der Art und Durchführung sehr gut gefallen. Inspiriert von dem Gehörten informieren wir uns jetzt noch intensiver. Solche kritischen und schillernden Zeitgenossen wollen wir in einer zukünftigen Lesung gern wiederhören - ergänzend mit einer umfangreichen Auseinandersetzung über diese Personen und ihre Themen. In diesem Sinne freuen wir uns schon heute auf die nächste Lesung am 06. Mai. Liebe Grüße aus Hohenstein-Ernstthal Jana und Dirk

Silke Wittmann 24 Januar 2011 11:40
Wir waren am Samstag das erste Mal im Schloßtheater und total begeistert. das Sück hat uns super gefallen und wir werden uns sicher weitere Stücke anschauen. Auch die Kulisse und die freundliche Begrüßung waren einfach super. Wir können das nur weiterempfehlen und wünschen den Schauspielern weietrhin Erfolg und viele zufriedene Gäste.

sk 10 Dezember 2010 23:29
Rezept für einen stimmungsvollen Abend:
Gut gewählte Geschichten, Gedichte und Lieder rund um das Weihnachtsfest, zwei excellente Darsteller und ein exclusives Ambiente.
Die Weihnachtsüberraschung ist Ihnen wirklich gelungen!
Liebes Ensemble des Schlosstheater Augustusburg, mit Ihrem Programm von besinnlich bis heiter konnten wir in der allzu hektischen Vorweihnachtzeit im wahrsten Sinne des Wortes "Entschleunigen".
Danke für einen wunderbaren Abend!

Bernd Stemmler 07 Dezember 2010 11:14
Am 04.12.10 erlebten wir die Premiere des Adventsmärchens "Das Weihnachtsei".
Diesmal an einem besonderen Ort, der Schleppesse auf dem Dachboden des Schlosses. Die weihnachtliche Atmosphäre wurde mit Glühwein beim Kartenkauf auf dem Schlosshof eingeläutet und mit dem tollen "Bühnenbild" fortgesetzt.
Frau Röder und Herr Unglaub überzeugten das
Publikum durch eine von ihnen bereits bekannte
künstlerische Leistung. Mit einer "zweiten Stimme" für Prinzessin und ihren entzauberten Prinz gelang es den Schauspielern die anwesenden Erwachsenen und die Kinder zu begeistern und, wir denken, auch sie nachdenklich zu stimmen, dass der Konsumreichtum der heutigen Welt nicht das alleinige Glück bedeutet, sondern eine bescheidene Bleibe etwas Schönes sein kann.
"Die Eltern" haben Prinz und Prinzessin ziehen lassen auf der Suche nach ihrem "Königreich". Alles in allem, eine gelungene Überraschung, dieses "Ei" zur Vorweihnachtszeit mit sehr viel Liebe zum Detail.

Gesine & Maik Hunger 04 Dezember 2010 13:26
Am 3.12. haben wir es endlich einmal geschafft, das Schlosstheater zu besuchen. Die "Weihnachtsüberraschung" war ein wunderschöner Abend.
Wir haben Lust auf weitere Stücke bekommen und sicher werden einige Gutscheine am Weihnachtsabend den Besitzer wechseln...

Joachim Weigel 02 Oktober 2010 21:38
Noch beeindruckt von der heutigen Vorstellung Folgendes:
Hella Kandler, alias Anna Silke Röder, hat im Assessment Center den skrupellosen Kampf um eine gehobene Arbeitstelle überzeugend und ohne Zweifel gewonnen, nämlich als großartige und beste Schauspielerin des Schlosstheaters Augustusburg. GRATULATION sowie hohe Achtung und Anerkennung.

Freie-Presse-Team Mi 01 Oktober 2010 15:22
Liebe Anna Silke Röder, lieber Andreas Unglaub,
das "Freie Presse"-Team Mittelsachsen möchte sich bei Ihnen noch einmal für Hellas-Extraauftritt in dieser Woche bedanken. Ihnen ist es mit dieser Inszenierung auf verständliche und spannde Art und Weise gelungen, ein Stück Alltag zu thematisieren, das auch wir in unserer journalistischen Arbeit regelmäßig erleben. Wir wünschen dem Schlosstheater auch in den nächsten Jahren viele interessierte Gäste und Ihnen persönlich weitere solche kreativen und gelungenen Inszenierungen.
Vielen Dank

Gudrun Feindor und W 30 September 2010 13:01
Die Premiere "Hellas Sonntag"
war wieder eine tolle Leistung.Die Darstellung dieser Thematik als Monolog ist Anna-Silke Röder ausgezeichnet gelungen; besser kann man die Probleme
um die Jobsuche in dieser komplizierten Zeit nicht verdeutlichen.

Die "Übernachbarn" 25 September 2010 20:48
Liebe Frau Röder,
einen herzlichen Applaus noch einmal von hier aus zu dieser Zeit. Es war für uns wieder ein sehr schöner Abend bei der gelungenen Premiere von "Hellas Sonntag". Ihr schauspielerisches Können ist exzellent. Viel Lob auch an den Akteur im Hintergrund.
Bis bald mal wieder, Ihre Peters.

SK 02 September 2010 13:24
Sehr geehrtes Ensemble des Schlosstheater Augustusburg,
mit Ihrem Stück Gartenbuhlschaften haben Sie uns verzaubert.
Zwei souveräne und starke Akteure, denen man die Freude am Dialog und den Spaß am Spiel anmerkte, zogen uns mit jedem Wort und jeder Geste mehr in Ihren Bann.
Wir haben den Abend in der traumhaften Kulisse des Lichtenwalder Schlossparks sehr genossen. Danke!

Doreen 15 August 2010 17:18
Hallo zusammen, vielen Dank für den schönen Abend am 14.08. "Zwei wie Bonnie und Clyde" war einfach toll. Wie Andreas Unglaub in der Rolle gelebt hat, super. Weiter so.
Liebe Grüße aus Zwickau!

Wolfgang und Karin P 12 Juli 2010 20:59
Liebe schauspielernde Nachbarn, nach unserem Gespräch zur Museumsnacht versuchen wir als Test diesen Eintrag in das Gästebuch.

Die "Übernachbarn" 24 Mai 2010 19:23
Hallo und herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Premiere von "Gartenbuhlschaften". Es war ein herrlicher Abend. Wie immer perfekt inszeniert und gespielt, mit einigen Überraschungen. Und das Wetter passte super dazu.
Absolut empfehlenswert. Weiter so, Ihr Beiden.

Birger Path 06 Mai 2010 08:41
Herrlich verspielte und spannende Kleinkunst zweier charmanter Schauspieler - Zwei wie Bonnie und Clyde. Ein sehr amüsanter Abend. Weiter so.

J. Böhme 15 April 2010 16:46
Am 10. April 2010 waren wir bei Victor und Victoria zu Gast:
ein sehr schöner Abend, ein sehr tolles Theaterstück, sehr engagierte Schauspieler, sehr gutes Ambiente, sehr interessiertes Publikum (ausverkauft!), sehr beachteswertes Konzept -
insgesamt sehr sympatisch und sehr empfehlenswert.

Gudrun Feindor 20 März 2010 15:49
"Das Geheimnis des Fahrradhändlers" mit Andreas Unglaub als Alleindarsteller ist eine gelungene schauspielerische Leistung, die Reaktionen des Publikums sprechen ja für sich. Er hat es verstanden, die Geschichte des Fahrradhändlers mit ihren Höhen und Tiefen den Besuchern eindrucksvoll und lebendig zu vermitteln.
Dieser Premierenabend wird lange in unserer Erinnerung bleiben.
Wir freuen uns schon jetzt auf die Premiere mit Anna Silke Röder als Alleindarstellerin.
Gudrun Feindor und
Wilfried Oehme

Bernd Stemmler 15 März 2010 16:17
Andreas Unglaub erzählt mit "unglaub"lichem Talent die Geschichte um "Das Geheimnis des Fahrradhändlers". Erstmals allein auf der Bühne in Augustusburg zeigte er noch deutlicher als bisher, welche künstlerischen Fähigkeiten in ihm stecken.
Es gelang ihm über 60'' das Premierenpublikum mit Amüsement an sich zu binden.
Durch seine Leistung verinnerlichten die Besucher
die Lebensgeschichte des Fahrradhändlers und konnten sich glaubhaft mit seinen Freuden und Nöten itentifizieren. Der besonders lange Applaus dankte Herrn Unglaub für seine sehr gute Schauspielkunst. Hoffentlich holt uns keine große Bühne den Mann aus Augustusburg weg!
Es geht spannend weiter, wir freuen uns schon jetzt auf Anna Silke Röder und ihrem Debüt als Alleindarstellerin im September und alles, was da vorher noch kommt!


Annett Wasner 14 März 2010 09:32
Hallo liebe Frau Röder und Herr Unglaub,

vielen herzlichen Dank für den schönen Abend, den wir zur Premiere des Stückes " Das Geheimniss des Fahrradhändlers hatten ". Es war mal etwas ganz neues das Sie Herr Unglaub allein gespielt haben. Wir freuen uns schon auf den 27.03. 2010, auf " Zwei wie Bonnie und Clyde " und was mich noch mehr freut das auch diese Vorstellung schon wieder ausverkauft ist, das ist super toll. Bis dahin herzlichst Annett Wasner und Steffen Kunz PS. Viele tolle Ideen Für weitere Stücke

Holger Weiß 14 März 2010 07:45
Hallo liebe Frau Röder und Herr Unglaub,
vielen Danke für den Abend, die gelungene Premiere mit dem Auftritt des Herrn Tamborin.
Sie haben uns das Stück hautnah miterleben lassen und der Pfaundler war echt köstlich.
Wir freuen uns schon auf den 10.04. und ein Wiedersehen im Fasskeller.
Dankeschön

Bernd Stemmler 01 Februar 2010 16:36
Wir hatten schon von viel Gutes über die Premiere "Zwei wie Bonnie und Clyde" gehört, unsere Erwartungen wurden aber noch übertroffen .So viele köstliche Verwechs -lungen und gespielte Dumm- heiten zeigen wieder einmal das Können von Silke Röder und Andreas Unglaub. Man wird nicht nur erheitert, sondern mitgerissen. Immer wieder fragt man sich, was wird denn nun noch Dummes passieren! Eine Gauner-komödie, die man nur weiter- empfehlen kann. Wir freuen uns auf die Wiederholung be- kannter Stücke und schon jetzt auf die nächste Premiere am 13.03.10. Es wird immer ein Erlebnis sein. Bitte weiter so! P.S: Das Schreibfenster im Gästebuch ist viel zu schmal!!

Gudrun Feindor 26 Januar 2010 14:47
Die Premiere von "Zwei wie Bonnie und Clyde" war einfach toll (wie bisher alle Ihre Darbietungen). Wir konnten herzlich lachen und Ihre wunderbare Art der Darstellung richtig genießen. Nun freuen wir uns schon auf die nächste Premiere, aber auch bereits bekannte Stücke kann man wiederholt ansehen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und immer ein zufriedenes Publikum Gudrun Feindor und Wilfried Oehme

Bernd Stemmler 09 Dezember 2009 13:07
Die Weihnachtsüberraschung ist gelungen. Bei Lyrik und Prosa erlebten wir im Fass- keller einen amüsanten, ab- wechslungsreichen und publi- kumsnahen Nikolausabend. Silke Röder und Andreas Un- glaub präsentierten in ihrer unverwechselbaren Art eine künstlerisch bemerkenswerte Leistung. Der während des Abends selbstgebraute und den Gästen servierte Punsch setzte der immer wieder wohltuenden familiären Atmosphäre die "Krone" auf. Die Zeit verging wie im Flug, man muß einfach wiederkommen. Es lohnt sich bestimmt, bereits Bekanntes ,aber auch immer wieder Neues von diesen beiden Schauspielern zu hören und zu sehen. Weiterhin große Erfolge, immer ein volles "Haus" mit zufriedenen Gästen und für Sie eine besinnliche Weihnachtszeit.

Joachim Weigel 13 September 2009 08:00
Zu "FRÜHER WAR DIE ZUKUNFT AUCH BESSER" am 12.09.2009:
Es war ein sehr vergnüglicher Abend (lange nicht so herzlich gelacht). Danke dafür!
Szenen des Alltags wurden getreu Karl Valentins volkstümlich, mitunter derb und eigensinnig,super komisch vorgeführt.
Großes Lob und große Anerkennung für die "Vollprofis" ANNA SILKE RÖDER und ANDREAS UNGLAUB.
(Ergänzung für Insider:
Als Rentnerteam die BIWAK 14 Achttausender Tour in 2 Tagen zu bewältigen ist ein Nichts im Vergleich dazu, was Sie, ANNA SILKE RÖDER und ANDREAS UNGLAUB, bei dieser Aufführung auch körperlich geleistet haben . Das war Schwerstarbeit!)
Mit besten Grüßen und guten Wünschen
Joachim Weigel

Silvia Gerstenberger 04 August 2009 20:33
Danke für den "Don Quichote" im Barockgarten von Lichtenwalde. Ich freue mich schon auf ein neues Stück im nächsten Jahr auf meinem Lieblingsplatz am Brunnen "Sieben Künste" in Lichtenwalde. Bitte kommen Sie wieder.

Heidemarie Striegler 04 August 2009 09:15
Liebes Sommertheater-hochdrei-Team!
Wir sahen im Burgarten von Lichtenwalde und auf Schloß Scharfenstein wunderbares Sommertheater, wie man es sich wünscht.
Die Rolle des Armen Ritters wurde vielsagend und sensibel gespielt. Und die Haushälterin erst, sie überzeugte mit äußeren Qualitäten und ihrem resoluten Auftreten, sie beherrschte auch das Wäschewaschen im Teich!
Nicht nur ein Erlebnis für unsere Enkelin war das Spiel des Ali Baba gegen die "40" Räuber.
Die Dialoge des Ali mit seiner Frau haben uns besonders gefallen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin Spielfreude und viele Ideen!
Wir kommen gern wieder!
Heidemarie
und Bernd Striegler

H. & D. Bohn 27 Juli 2009 09:14
Wir brauchen Sie, Sie uns nicht !
Mit diesem Satz beendeten sie Ihre „DON QUICHOTE“ Aufführung am gestrigen Abend.
Von unserer Seite aus möchten wir sagen – wir brauchen Sie schon, denn wieder einmal haben Sie vorzügliches Theater geboten.
Die Figur selbst, die wohl in die heutige Zeit besonders gut hinein interpretiert werden kann, bot dafür im Originaltext wie auch im Neuen herrliche Parallelen zum „Spiegelverhalten“.
Danke, für Ihre tollen Ideen, der Kulissen und Requisiten (ich habe als Grundschullehrer Ideen getankt), danke ernsthaftes, komisches, hochsportliches Schauspiel.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre neuen Projekte, auf die wir uns sehr freuen – denn wir brauchen Sie auch.
Immer wieder – eine wunderschöne Bereicherung.
Herzliche Grüße
Helga & Dietmar Bohn

Bernd Stemmler 15 Februar 2009 17:17
Zum Valentinstag erlebten wir im Schlosskeller "Love Letters". Es war für uns eine berührende Liebes-
geschichte, die von Ihnen auf eine außergewöhnliche
Art dargestellt wurde. Unsere Freunde aus Chemnitz und Stollberg waren wie wir begeistert von ihrer tollen Leistung. Gewünscht hatten wir uns einen positiver Aus-
gang des Stückes. Das trau-rige Ende wurde von Ihnen durch die Rosen für unsere Frauen "kompensiert".

Helga und Dietmar Bo 25 Januar 2009 17:12
Wir möchten Ihnen zunächst ganz herzlich zur gelungenen Premiere des Stückes "Love Letters" gratulieren.
Wir haben Sie bereits zum drittes Mal erlebt und sind jedesmal begeistert von Ihrer faszinierenden Spielfreude.
Aus unserer Sicht war das Stück ein sehr gutes Beispiel Ihrer Vielseitigkeit. Danke, wir freuen uns auf Neues.
Helga & Dietmar Bohn

Annett Wasner 25 Januar 2009 11:28
Hallo,
Ich möchte mich bei Ihnen bedanken,für Ihre Vorstellung. Die Premiere von Love Letters war meiner Meinung nach, ein großer Erfolg, dazu möchte ich Ihnen herzlichst gratulieren. Ich wünsche ihnen auch für die Zukunft ein zufriedenes Puplikum und stets eine ausverkaufte Vorstellung. Gern sähe ich mir wieder ein Stück von Ihnen an. Wir haben zwar einen etwas längeren Weg, da wir von Chemnitz kommen aber dieser lohnt sich. Alles Gute. Herzlichst Ihre Annett Wasner und Steffen Kunz

Antje Weigel 08 Dezember 2008 09:01
Die gestrige Vorstellung des Stückes "Auf der Suche nach dem Licht" war einfach phantastisch. Die Atmosphäre auf dem Dachboden, wo das Stück spielt, war einfach einmalig. Schon der Aufstieg zum Ort des Geschehens hatte es in sich. Die Schauspieler sind einzigartig. Es kam richtige Weihnachtsstimmung auf. Unseren Kindern Kim Leon (7 Jahre) und Ben Colin (5 Jahre) hat es sehr gut gefallen. Unser jüngster Sohn, Stan Timo (3 Monate) hat die Vorstellung friedlich in seinem Kinderwagenaufsatz auf dem Dachboden verschlafen. Ein gelungenes Stück, was nur weiterzuempfehlen ist!

Familie Ronny und Antje Weigel aus Chemnitz

Joachim Weigel 07 Dezember 2008 21:07
Dem Mädchen mit dem Schwefelhölzchen und dem Drechselmeister ein herzliches Dankeschön für die geheimnisvolle und beindruckende Aufführung des Adventsmärchens.
Die recht rustikal gedrechselten Holzbirnen mögen ein echter Talismann für die Kinder sein.
Mit besten Grüßen und guten Wünschen!

Joachim Weigel 13 Oktober 2008 19:34
Die Vorstellung "Es kam einmal ein Mann ..." gestern am 12.10.08 war klasse!
Die Suche nach Liebe und Glück mit dem richtigen Partner wurde in einer rustikalen Umgebung lebensecht mit Witz vorgeführt.
Rundum eine gelungene Veranstaltung.
Dem Zwei-Personen-Ensemble unsere hohe Achtung und Anerkennung sowie unseren Dank für den unterhaltsamen Abend.
Thea, Günter, Helmut und Jo

Annett Wasner und St 13 Oktober 2008 07:59
Sehr geehrte Anna Silke Röder und Andreas Unglaub,
Wir waren in dem Stück von Victor und Victoria. Es war einfach nur wunder, wunderschön. Wir waren so begeistert. Die Umgebung passte einfach alles. Wir sind aus Chemnitz und haben es durch Zufall erfahren und ich mu? sagen der Weg hat sich mehr als nur gelohnt. Vielen Dank und auch weiterhin viel Erfolg. Sie haben zwei treue Zuschauer mehr.

Mit lieben Grüßen Annett Wasner

Heinrich Christine 29 September 2008 14:58
Danke für fast 2 Stunden köstliche Unterhaltung zum Karl Valentin Abend. Wir können uns nicht erinnern, wann wir das letzte Mal so offenherzig und amüsant lachen konnten. Ein Gesundbrunnen diese Aufführung. Wir kommen gern wieder.

Bernd Stemmler 07 September 2008 17:20
Gemeinsam mit meiner Frau und Freunden erlebten wir den Karl Valentin Abend und das Stück: Es kam einmal ein Mann zu einer Frau. Theater der Spitzenklasse, wir waren total begeistert. Das muss man erlebt haben. Wir schicken unsere Kinder und kommen garantiert wieder.

Gerlinde Braun 03 August 2008 08:03
Mein Mann und ich haben uns gestern "Es kam einmal ein Mann zu einer Frau" angesehen und waren sehr begeistert.Machen Sie unbedingt weiter so !Herzliche Grüße von Gerlinde und Wilfried Braun (erinnern Sie sich -"es ist wie in der Kirche")

Emil Sebner 28 Juli 2008 13:15
Ich habe sowohl den Karl Valentin Abend, als auch "Es Kam einmal ein Mann zu einer Frau" angesehen und muss sagen das ich von beidem sehr begeistert bin. Ich werde meine gesamte Verwandschaft dazu einladen sich die Stücke auch mal anzusehen.


f